Willkommen

Silvers Rayleigh

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Silvers Rayleigh

Beitrag von Ruffyfan am So Feb 27, 2011 5:49 pm

Silvers Rayleigh



Silvers Rayleigh, auch "Dunkler König" genannt, ist ein Coating Handwerker und ehemals Vize-Kapitän in Gol D. Rogers Mannschaft. Zu jener Zeit galt er als "die rechte Hand des Piratenkönigs". Noch heute kann er es sogar mit einem Admiral der Marine aufnehmen, welche ihn immer noch steckbrieflich sucht.

Persönlichkeit

Silvers Rayleigh ist ein sehr höflicher Mann, der sogar seine Gegner nett anredet. So nennt er Ki Zaru in einem Gespräch Ki Zaru-Kun, was eine freundschaftliche Anrede ist. Laut Okta kann man Rayleigh blind vertrauen, so würde Okta ihm sogar sein Leben anvertrauen. Er ist immer ein ruhiger Mensch, da er sein Piratenleben beendet hatte und nun auf dem Sabaody Archipel friedlich leben möchte. Er fragte Ki Zaru deswegen auch, ob er nicht einfach seinen Steckbrief zerreißen kann. Doch schon während seiner Zeit als Pirat sorgte er öfters für Ruhe, indem er die beiden Streithähne Buggy und Shanks während ihrer vielen Streitereien trennte. Er verdient sich jetzt sein Geld als Coating-Handwerker und gibt es vor allem für Glücksspiele aus, um sich die Zeit zu vertreiben. Wenn er mal kein Geld mehr hat, stiehlt er es einfach von Leuten. So lässt er sich als Sklave fangen, um dann verkauft zu werden und seinen Käufer das Geld für ihn zu stehlen. Rayleigh hat auch immer seine Feldflasche mit etwas Sake dabei. Da er seine Zeit also nicht wirklich sinnvoll verbringt, scheint es so, als ob in ihm immer noch der Pirat von früher in ihm lebt, der das Abenteuer sucht. Dies beweist er auch, als er wieder in den Kampf zieht, um Zorro zu retten. Außerdem glaubt er an eine neue Ära, die von den jungen Piraten geführt wird. Deswegen beschützt er die Strohhutbande vor Ki Zaru.


Fähigkeiten & Stärke

Silvers Rayleigh war einst der Vize-Kapitän in der stärksten Piratenbande der Welt. Daraus lässt sich schließen, dass er ein sehr starker Kämpfer gewesen sein muss. Rayleigh beherrscht ein sehr gut ausgeprägtes und kontrolliertes Haoushoku, mit dem er problemlos dutzende Leute kollabieren lassen kann. Neben dem Haoushoku beherrscht er auch noch andere, ebenfalls gut ausgeprägte Arten von Haki. Er kann beispielsweise Logia-Nutzer aufhalten und verletzen. Als Ki Zaru Zorro töten wollte, konnte Rayleigh mit einem Tritt den Angriff umlenken, obwohl Ki Zarus Körper aus Licht besteht. Er schaffte es außerdem, im Zweikampf mit Ki Zaru, der sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, mitzuhalten und ihm mit seinem Schwert eine Schnittwunde zuzufügen. Rayleigh selbst behauptete, dass er schon seit langem kein Schwert mehr in der Hand hatte. Trotz diesem Umstand war er sehr geschickt im Umgang damit.


Vergangenheit

Die rechte Hand des Piratenkönigs

Silvers Rayleigh war früher der Vizekapitän der Roger-Piratenbande, und damit die Rechte Hand des Piratenkönigs, Gol D. Roger. Seinen ersten Auftritt hatte er im Flashback von Buggy, dem Clown. Damals hielt er Shanks und Buggy, zu diesen Zeiten noch Lehrlinge in der Roger-Piratenbande, davon ab, sich zu prügeln, indem er beiden einen heftigen Schlag auf den Kopf gab.


Natürlich nahm er als Crewmitglied auch an der legendären Schlacht von "At War" teil. Er stand dabei an vorderster Front und redete auf Buggy ein, da dieser als einziger nicht kämpfen wollte. So musste die Oro Jackson mit ihrer Besatzung gegen Shikis riesige Flotte kämpfen. Durch einen Wetterumschwung wurde Shikis halbe Flotte allerdings zerstört und der Kampf unterbrochen.
Später stellte sich Gol D. Roger der Marine und verabschiedete sich bei Rayleigh mit den Worten "Ich werde nicht sterben". Dies machte er wahr, als er während seiner Hinrichtung die Herzen vieler Menschen entflammte und so in den Gedanken aller weiterlebte. Viele erschienen bei der Hinrichtung, Rayleigh tat dies jedoch nicht.


Gerettet von Okta

Rayleigh und Okta kennen sich schon seit Oktas Kindheit, wobei sich die Beiden die letzten zehn Jahre nicht gesehen haben. Kennengelernt hatten sie sichvor 20 Jahren, als Rayleigh Schiffbruch erlitt und Okta ihm das Leben rettete. Daraus entwickelte sich eine tiefe Freundschaft zwischen den Beiden. Okta merkt sogar an, dass er Rayleigh sein Leben anvertrauen würde.

Das Leben auf Sabaody Archipel

Nach dem Tod des Kapitäns - wie lange danach ist unbekannt - zog Rayleigh auf das Sabaody Archipel und lebt als Coating-Handwerker zusammen mit Shacky in der Battakuri Bar. Vor zehn Jahren traf er dort auf Shanks, der ihm erzählte, wie er einen Arm verlor. So erfuhr er von dem Jungen, der die selben Dinge sagte wie ihr ehemaliger Kapitän Gol D. Roger, von Ruffy. Danach ging sein normales Leben weiter, wobei er oft Glücksspiele spielte. Da er aber viel unterwegs ist, war er das letzte Mal vor einem halben Jahr in Shackys Bar.


Shacky meinte, dass er sich wahrscheinlich irgendwo bei den Groves 1 bis 29 rumtreibe. In einer Unterhaltung zwischen Garp und einem Untergebenen wurde später ersichtlich, dass Rayleigh beim Glücksspiel verloren und sich anscheinend selbst als Bezahlung angegeben hatte.Nachdem dem Verkauft, wollte er seinen Käufer das Geld stehlen und seine Schulden begleichen. Dazu kam es aber nicht.

Gegenwart

Human Auction und die Battakuri Bar


Wie sich später herausstellte, saß er mit einem Riesen im Auktionshaus des Menschenhändlers Disko fest, wo er allerdings seine mentale Aura demonstrierte, indem er diesen in Ohmacht fallen ließ, nachdem Disko Kamy schlug. Nachdem sich die Ereignisse durch Ruffys und Zorros Ankunft im Auktionshaus überschlagen hatten und dort ein Chaos ausbrach, hinderte er Shaluria durch seine Aura daran, Kamy zu erschießen. Es stellt sich heraus, dass er geplant hatte, das Geld von demjenigen zu stehlen, der ihn kaufen wollte. Jedoch kam es durch das momentane Chaos nicht dazu und Rayleigh nahm das Geld des Auktionshauses, nachdem er sich und den Riesen befreit hatte. Auf Anhieb erkannte er Okta und realisierte nach einigen Umsehen sofort, was Sache ist. Durch seine Aura streckte er zügig alle Wachen nieder und wendete sich Ruffy zu. Er merkte an, dass er Ruffy treffen wollte. Kurzum half er Kamy ihr Halsband zu entfernen und wurde von Kid und Law als Dunkler König erkannt. Doch er sagte, dass er nun nur noch ein Coating-Handwerker namens Ray ist und als ein alter Mann ein eher friedliches Leben bevorzugt. Als Ruffy die Worte von ihm nochmals aufgriff, erwiederte Rayleigh, dass er später darüber weiterreden möchte, da ihnen am dortigen Ort keine Zeit bleibt. Falls sie bei der Flucht getrennt werden, sollen sich alle auf Grove 13 treffen. Zusammen mit Okta auf seinem Rücken und mit der Strohhutbande flüchtete er in die Battakuri Bar. Dort erzählte er ihnen, wer er in seiner Piratenzeit war und eine Geschichte über den Piratenkönig.Anschließend gab er den Strohhüten seine Vivre Card, damit sie sich wiederfinden können.



Der Kampf mit dem Admiral


Als die Strohhutbande später den Pacifista PX-4 besiegt hatte und sich Sentoumaru und einem weiteren Cyborg gegenübersah, tauchte unvermittelt Ki Zaru auf und streckte Zorro mit einem einzigen Schlag nieder. In dem Moment, in dem er Zorro mit einem finalen Tritt erledigen wollte, erschien Rayleigh und wehrte diesen ab. Um die Strohhutbande zu beschützen und ihnen zur Flucht zu verhelfen, nahm er den Kampf mit dem Marineadmiral auf und hielt den gelben Affen mithilfe seines Schwertes auf. Allerdings bedauerte er es, den Piraten jetzt nicht mehr gegen PX-1 und Sentoumaru helfen zu können, woraufhin Ki Zaru sauer wurde, da er nun schon einen Admiral aufhalte und trotzdem noch mehr verlange. Nachdem die Strohhüte vollkommen fertig und fast besiegt waren, erschien nun noch zusätzlich der Samurai Bartholomäus Bär. Angefangen mit Zorro ließ er einen nach dem anderen von ihnen verschwinden. Bevor er die letzten wegteleportierte, beugte er sich runter zu Rayleigh und flüsterte ihm etwas ins Ohr. Auf Ki Zarus Beschwerde erklärte er ihm, dass er in dieser Situation nicht mit ihm kooperieren müsse. Es ist weder bekannt, was Kuma ihm ins Ohr geflüstert hat, noch wie der Kampf mit Ki Zaru ausgegangen ist. Jedoch ist Rayleighs Vivre Card zum jetzigen Zeitpunkt noch intakt und Ki Zaru kam gesund und munter in Marine Ford an. Deswegen sieht es so aus, als wäre der Kampf unterbrochen worden.


Während des großen Ereignisses
Rayleigh hat sich auf dem Sabaody Archipel die Schlacht um Ace in Marine Ford angesehen. Nachdem Whitebeard gestorben ist, hat er für ihn sein Glas erhoben.
Offenbar hat er im Kampf mit Ki Zaru keine ernsthaften Verletzungen ertragen müssen.




Auf Amazon Lily



Später machte sich Rayleigh auf die Reise auf die Fraueninsel, da Kuma ihm auf dem Sabaody Archipel zuflüsterte, dass er Revolutionär sei und er der Strohhut-Bande helfen wolle. Er erzählte Rayleigh über seine Pläne und verwies dabei auf Amazon Lily. Jedoch war Rayleighs Schiff auf der Reise in einem Sturm gesunken, sodass er den Rest des Weges schwimmend zurücklegte. Dort angekommen traf er zugleich auf Ruffy und Jimbei. Nach einem kurzen Gespräch mit Nyon und Hancocks Schwestern, sowie der Verlesung eines Briefes von Shacky unterbreitete er Ruffy ein Angebot, da dieser möglichst schnell seine Mannschaft wiederfinden wollte.



Rayleighs Plan




Rayleigh hatte schon gedacht, dass die Marine diesen Ort erraten könnte, doch die Person, die Ruffy erst nach Amazon Lily geschossen hat, war Bartholomäus Bär. Die Worte, welche er ihm während des Kampfes gegen Kizaru einflüsterte, waren, dass er für die Revolutionäre arbeitet und deshalb der Strohhut-Bande helfen wollte. Auch besuchte er ihn später nochmal in der Bottakuri Bar und entschuldigte sich für das plötzliche Eingreifen und dass er keine Zeit mehr übrig hätte. Rayleigh meint nun, dass wenn man mit allen Informationen der Schlacht von Marineford offenbart, bemerkt, dass Ruffy Hancocks Route gefolgt war. Doch keiner würde denken, die Weltregierungs- sowie Männer-hassende Schlangenprinzessin würde gemeinsam mit einem Mann auf einen Regierungsschiff fahren. Bloß durch Shackys Intuition, dass Hancock sich in Ruffy verliebt haben könnte, konnte Rayleigh den momentanen Aufenthalt des Strohhutes herausfinden. Die Marine jedoch würde nie auf die Idee kommen, was diesen Platz vorerst sicher macht. Danach richtet sich Rayleigh wieder zu Ruffy, welcher seine Crew sehen will. Er erinnert ihn jedoch an die Ereignisse auf dem Sabaody Archipel, wo er und seine Bande vernichtend geschlagen wurden. Wenn er jetzt zurückkehren würde, würde sich alles wiederholen. Deshalb unterbreitet Rayleigh Ruffy einen Vorschlag. Ob er ihn annimmt, liegt ganz bei ihm.
avatar
Ruffyfan
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 205
Kopfgeld : 17614
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 27.02.11
Alter : 19
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen http://isr-anno.aktivforum.org/forum

Nach oben Nach unten

Re: Silvers Rayleigh

Beitrag von Ruffyfan am Sa März 12, 2011 10:22 pm

Also wenn man mal Bedenkt das Rayleigh die rechte Hand des Piratenkönig war, und dann noch Ruffy trainert hat muss Ruffy jetzt ganz schön stark sein, Rayleigh besitzt eh die Kraft: [b]Busoushoku Kenbunshoku und Haoushoku[/b] einzusetzten.
avatar
Ruffyfan
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 205
Kopfgeld : 17614
Bewertungssystem : 1
Anmeldedatum : 27.02.11
Alter : 19
Ort : Dortmund

Benutzerprofil anzeigen http://isr-anno.aktivforum.org/forum

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten